Teneriffa

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Teneriffa / El Medano

Teneriffa zählt zu den sieben Hauptinseln im kanarischen Archipel, mit einer Fläche von 2043 qkm ist sie der größte der Kanaren. Der Name Teneriffa bedeutet "Weißer Berg", und dieser erhebt sich in der Mitte der Insel. Der Pico del Teide mit 3719 m gilt als höchster Berg Spaniens. "Insel des ewigen Frühlings", "Grüne Insel" häufig benutzte Bezeichnungen der Teneriffa sind mit 320 sonnigen Tagen und Durchschnittstemperaturen über 20 Grad völlig getroffen.
Eine wüstenähnliche Landschaft und karge Vegetation erwartet uns in Süden Teneriffas. Los Cristianos, Playa de las Americas, Los Gigantes, Costa Adeje zählen zu den beliebten Orten des Südens, und sind schnell zu ereichen. Anders der Norden Teneriffas, die grüne Orotavatal bietet alles was Herz begehrt. In der Mitte der "grünen Lunge" Teneriffas befindet sich Puerto de la Cruz, derer Gassen der Fußgängerzone mit den zahlreichen Cafes, Eisdielen, Restaurants laden zum Verweilen ein. Wir verlassen den Norden und begeben uns in der Richtung Nationalpark El Teide. Ein wunderschöner Kieferwald begleitet uns bis 2000 Metern, danach sehen wir die zerklüffte Mondlandschaft mit seinen erstarrten Lavamassen, atmen klare Luft, und sehen der Pico del Teide. Mit dem Auto fahren wir bis ca.2400 Metern, weiter geht´s mit dem Seilbahn. Die Endstation der Seilbahn ist auf 3555 Metern, restlichen Weg überwältigen wir zu Fuß. Das Panorama ist so einmalig, dass man hierbei lebhafte Eindrücke für Leben gewinnt.

El MedanoFelsen Teeriffa SüdHotelstrandStrand vor dem hotel Blick auf Teide

Und noch ein paar Wörter zu El Medano auch "Surf City" genannt. Wie Name schon sagt, viel dreht sich um Windsurfen, ganzen Tag wachsen bunte Segeln aus dem Wasser, in der Luft sieht und hört man Faltschirme. Die bunte Vorstellung dauert bis späteren Abend, danach tauscht man die Tageseindrücke in der Hafenkneipenaus. Mein Fazit, eine Insel wie ein Kontinent, muss man sehen.


mfg bluedab


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü